Team

Ilse-Dore Seidel
Ilse-Dore SeidelEJW-Landesreferentin, Diakonin, Systemische Organisationsentwicklerin, Projektleitung Perspektive Entwickeln
Die inhaltliche Gestaltung des Formats und die Konzeption der Weiterbildung liegen in meiner Verantwortung. Ich wünsche mir, dass wir in den entstehenden „Lernenden Gemeinschaften“ durch Verschiedenheit voneinander lernen und profitieren und möchte dazu beitragen, dass durch die Evangelische Jugendarbeit auch in Zukunft viele junge Menschen mit dem Evangelium erreicht werden.
Christoph Schneider
Christoph SchneiderEJW-Landesjugendreferent, Diakon, Beziehungsinitiative / Young Life im EJW / Perspektive Entwickeln
Als großer Fan von Lernenden Gemeinschaften war Christoph schon bei den ersten beiden Learning Community Runden dabei. Er freut sich schon wieder darauf, Veränderungsprozesse bei den Teams beobachten und begleiten zu dürfen. Auch für die Weiterbildungs-Trainees wird Christoph als Coach zuständig sein.
Birgit Knöll
Birgit KnöllSekretariat und Service Perspektive Entwickeln / Geberlaune
Your Content Goes Here

Perspektiventwicklerinnen und Perspektiventwickler

Ilse-Dore Seidel
Ilse-Dore SeidelEJW-Landesreferentin, Diakonin, Projektleitung Perspektive Entwickeln, Trainierin für RbC-Methode im EJW
Die inhaltliche Gestaltung des Formats und die Konzeption der Weiterbildung liegen in meiner Verantwortung. Ich wünsche mir, dass wir in den entstehenden „Lernenden Gemeinschaften“ durch Verschiedenheit voneinander lernen und profitieren und möchte dazu beitragen, dass durch die Evangelische Jugendarbeit auch in Zukunft viele junge Menschen mit dem Evangelium erreicht werden.
Miriam Link
Miriam LinkPerspektiventwicklerin, Jugendreferentin
Ich gestalte Veränderungsprozesse in der kirchlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, weil die Zukunft der Kirche in der Bereitschaft zur stetigen Veränderung liegt und in dieser Offenheit Wunderbares entstehen kann.
Ralf Meeß
Ralf MeeßPerspektiventwickler, Jugendreferent, Diakon
„Ich gestalte Veränderungsprozesse in der kirchlichen Arbeit mit Kindern und Jugendliche, weil es mir ein Herzensanliegen ist, dass diese auf attraktive Weise von Jesus hören. Um dieses Ziel zu erreichen, ist es oft nötig die Perspektive zu wechseln und eine neue zu entwickeln. Mein Ziel ist es die Gemeinden und Werke auf diesem Weg zu unterstützen.“
Dr. Frauke Junghans
Dr. Frauke JunghansCoach/Selbständige Gemeindeberaterin, Perspektiventwicklerin, Trainerin für RbC-Methode im EJW
Frauke ist seit vielen Jahren als Beraterin für Gemeinde- und kirchliche Organisationsentwicklung tätig und anerkannte Gemeindeberaterin der Evangelischen Landeskirche Württemberg. Wir freuen uns sehr, dass Frauke die Teams und Weiterbildungs-Trainees als Coach begleiten wird.
Zur Homepage von Frauke
Edgar Kaemper
Edgar Kaemper Perspektiventwickler und Datenarchitekt
Ich gestalte Veränderungsprozesse in der Kirchlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, weil….
… mein ganzes Leben aus Veränderung besteht und ich gerne aus dieser Erfahrung Menschen begleite, über Veränderungen nachzudenken.
Michael Pohlers
Michael PohlersPerspektiventwickler, Referent im PTZ
Ich gestalte Veränderungsprozesse in der kirchlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, weil es die Frage kirchlicher Relevanz in der jeweiligen Zeitgeschichte immer neu zu beantworten gilt: Was bedeutet es Kirche zu sein? Wie gestalten wir Beziehungen zu den Menschen in unseren Sozialräumen? Wie ereignet sich das Evangelium in diesen Beziehungen? Usw.
Ich daran glaube, dass wir als Kirche relevant sind – für Kinder, für Jugendliche, für Familien, …

Zur Homepage des Projektes Familien stärken

Christoph Schneider
Christoph SchneiderEJW-Landesjugendreferent, Beziehungsinitiative/Young Life im EJW, Perspektiventwickler, Trainer für RbC-Methode im EJW
Als großer Fan von Lernenden Gemeinschaften war Christoph schon bei den ersten beiden Learning Community Runden dabei. Er freut sich schon wieder darauf, Veränderungsprozesse bei den Teams beobachten und begleiten zu dürfen. Auch für die Weiterbildungs-Trainees wird Christoph als Coach zuständig sein.
Tamara Niclaus
Tamara NiclausPerspektiventwicklerin, Realschullehrerin
Mein Name ist (Ta)Mara Niclaus und ich komme aus dem schönen Ort Korb. Ich bin Lehrerin an einer Realschule in Stuttgart und ehrenamtlich im Bezirksjugendwerk Waiblingen und in der Jugendkirche „Lighthouse“ in Waiblingen aktiv.
Perspektivenentwickler zu werden war für mich eine Berufung. Gott hat mir alle Wege geöffnet und ich merke wie gerne ich Menschen auf ihrem Weg der Veränderung begleite.
Ich gestalte Veränderungsprozesse in der kirchlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, weil es mir ein Herzensanliegen ist, Menschen zu begleiten, sie zu unterstützen und ihnen zu helfen neue Wege einzugehen. Dies ist alleine nicht immer einfach und dafür sind wir als Perspektivenentwickler da.
Friedrich Kasten
Friedrich KastenPerspektiventwickler, Gemeindepädagoge, Leitung und Geschäftsführung bei juenger unterwegs im Kirchenkreis Minden, Systemischer Coach
„Ich gestalte Veränderungsprozesse in der kirchlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, weil ich Freude daran habe und es auch gar keine Alternative für eine lebendige Kirche gibt.“
Magdalena Mauz
Magdalena MauzPerspektiventwicklerin, Theologiestudentin
Ich gestalte Veränderungsprozesse in der kirchlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen…

… weil ich mir wünsche das junge Menschen in unserer Kirche Heimat finden und zu mündigen Christen befähigt werden. Kirche wächst mit und durch ihre Mitglieder. Wenn wir junge Menschen in ihrer Entwicklung begleiten wollen, müssen wir uns ihnen zuwenden und bereit sein uns und unsere Arbeit stetig weiter zu entwickeln. Ich bin davon überzeugt, wenn wir uns auf die damit einhergehenden Veränderungsprozesse einlassen, können und werden wir auch weiterhin mit unserer kirchlichen Arbeit für Kinder und Jugendliche prägend, glaubwürdig und beständig sein.

Martin Strienz
Martin StrienzPerspektiventwickler, Bezirksjugendreferent
Ich gestalte Veränderungsprozesse in der kirchlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, weil es verborgene Potenziale freisetzt, den Horizont öffnet und durch die gemeinsame Arbeit an der Zukunft nicht nur nette Ideen aufgeschrieben, sondern konkrete Schritte ganz praktisch umgesetzt werden.

RBC-Moderatoren und Moderatorinnen

Henrik Struve
Henrik StruveRBC-Moderator, Landesjugendreferent für Evangelische Sportbewegung Württemberg (esb) und jugendarbeit.online, Diakon, RBC-Moderator
„Ich gestalte Veränderungsprozesse in der kirchlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen,
• damit Kirche für die junge Generation relevant wird,
• sich neue Zugänge zu den jungen Lebenswelten entwickeln und das
• sie weiterhin in der Kinder- und Jugendarbeit Glauben entdecken, leben und teilen können.“
Zur Homepage des EK Sport
Johannes Seule
Johannes SeuleRBC-Moderator, Pfarrer, Ev. Kirchengemeinde Steinenbronn
„Ich habe eine Leidenschaft für Gemeindearbeit, die nicht nur auf die Entwicklungen unserer Zeit reagiert, sondern sich den Anforderungen unserer Zeit proaktiv stellt und mutig Veränderungsprozesse angeht. Als Pfarrer werde ich in meiner Zukunft regelmäßig in Veränderungsprozessen und damit vor Herausforderungen stehen, die ein hohes Maß an Leitungs- und Moderationskompetenz verlangen. Ein Beispiel dafür ist die Umsetzung von Pfarrplänen. Gleichzeitig werden solche Kompetenzen im Bereich des Change-Management in Zukunft in so vielen Bereichen notwendig sein (und sind es schon), das sich hoffe, als Perspektiventwickler auch andere Gemeinden oder Gruppen in ihren Herausforderungen begleiten zu können.
Tobias Morsch
Tobias Morsch RBC-Moderator, Gemeinschaftspastor
In der Ausbildung als Perspektivenwickler habe ich die Möglichkeit mit einem professionellen Werkzeug der ergebnisbasierten Kommunikation unterwegs zu sein. Wo Kommunikation gelingt, da pulsiert das Leben, da findet sich ein Weg und ich denke, das auch unsere Kirche in Zukunft Wege gehen muss, von denen sie noch nicht einmal ahnt, dass sie existieren.
Oliver Ahlfeld
Oliver AhlfeldRBC-Moderator, Gnadauer Referent für Neugründung und Neubelebung
„Ich gestalte Veränderungsprozesse in der kirchlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, weil diese Zielgruppe nicht die Zukunft ist, sondern die Gegenwart.“
Antje Metzger
Antje MetzgerRBC-Moderatorin, Diakonin, Landesjugendreferenting EJW
„In der Weiterbildung zur Perspektiventwicklerin fasziniert mich, von Anfang ein Teil von einem faszinierenden Veränderungsprozess zu sein. Unterwegs mit vielen motivierten tollen Leuten, die ein großes Herz für Jesus und junge Menschen haben und sich von Gott inspirieren lassen. Das ist ansteckend!“
Daniel Oesterle
Daniel OesterleRBC-Moderator, Dolmetscher und Übersetzer
Ich gestalte Veränderungsprozesse in der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit, weil junge Menschen die Welt verändern. Und nichts verändert junge Menschen nachhaltiger und positiver als die gute Nachricht von Gottes Gnade.
Ellen Schopf
Ellen Schopf RBC-Moderatorin, Diakonin
Ich gestalte Veränderungsprozesse, weil durch die Erarbeitung im Team nicht nur Visionen und Ziele entwickelt werden, sondern auch die Mitarbeiter für die anstehenden Herausforderungen motiviert und mitgenommen werden. Welch ein Schatz ist es, wenn viele von der nötigen Veränderung überzeugt sind und andere dafür begeistern können.
Frank Widmann
Frank WidmannRBC-Moderator, Pfarrer
Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in unserer Kirche läuft nicht mehr wie von selbst. Um sich den aktuellen Herausforderungen zu stellen, kann es sinnvoll sein, dass Verantwortliche und Mitarbeitende sich auf den Weg machen, nach zu suchen. Ich arbeite gerne dabei mit, bestehende Formate und Angebote weiterzuentwickeln und neue Ideen zu entwickeln. Zur Homepage der Kinderkirche
Caroline Maurer
Caroline MaurerRBC-Moderatorin, Kinderreferentin im Lebenszentrum Adelshofen, Religionslehrerin
„Ich gestalte Veränderungsprozesse in der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit, weil Wandel so oder so geschieht. Statt passivem „Sich-treiben-lassen“ wünsche ich mir, dass wir Christen Veränderungen als Chancen wahrnehmen. Durch die Weiterbildung lerne ich gut fundiertes und geistlich gefestigtes Handwerkszeug. Damit möchte ich Prozesse begleiten und so die nächste Generation aktiv unterstützen.“
Rainer Hamann
Rainer HamannRBC-Moderator, Gemeinschaftspastor
„Ich gestalte Veränderungsprozesse im Kontext der innerkirchlichen Gemeinschaftsarbeit, weil ich Gemeinschaften und Bezirken helfen möchte, eigene, neue Wege und Möglichkeiten für ihre Arbeit zu entdecken!“
Daniel Rempe
Daniel RempeRBC-Moderator, Diakon
„In meiner Arbeit stehe ich immer wieder vor der Frage: Wie kommt wirklich Neues ins Leben?
Von der Ausbildung zum Perspektiventwickler erhoffe ich mir Haltungen und Handwerkszeug, um diese Frage in der Praxis zu beantworten.“
Sara Bardoll
Sara BardollRBC-Moderatorin, Projektreferentin Familien stärken
Ich gestalte Veränderungsprozesse in der kirchlichen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien, weil Veränderungen an vielen Stellen notwendig sind. Es ist beeindruckend zu sehen wie Menschen ihre Blickwinkel verändern und dadurch eine Sehnsucht nach Veränderung geweckt wird.
Zur Homepage des Projektes Familien stärken
Sybille Wüst
Sybille WüstRBC-Moderatorin, Dipl. Religionspädagogin
„Ich gestalte Veränderungsprozesse in der kirchlichen & verbandlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, weil…
… ich begeistert bin von dem Potential, das Menschen miteinander entfalten, wenn sie sich gemeinsam weiterentwickeln.
… ich davon überzeugt bin, dass wir als Christen unserer Gesellschaft eine Menge Lebenswerte(s) zu bieten haben.
… ich gerne Teams dabei begleite, herauszufinden, wofür ihr Herz schlägt und wie ihr spezifischer Beitrag aussehen kann.“
Oliver Frey
Oliver FreyRBC-Moderator, Diakon
„Ich gestalte Veränderungsprozesse in der kirchlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, weil ich gerne mithelfe, dass (junge) Menschen ihr Potential und ihre Kreativität entdecken und begeistert und kraftvoll umsetzen.“
Bernd Pfalzer
Bernd PfalzerRBC-Moderator, Referent deutscher EC Verband
Ich gestalte Veränderungsprozesse in der verbandlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, weil sie die Kunst des Auf-Hörens fördern:
1. Aufhören mit ständig gleichen Dingen und Aktivitäten unterbrechen.
2. Aúf-hören auf Gott und Räume der Gottesbegegnung ermöglichen.
3. Auf-hören auf unser direktes Umfeld und Bedürfnisse unserer Mitmenschen wahrnehmen.

Perspektiventwickler/innen in Ausbildung