Wie ist eine LERNENDE GEMEINSCHAFT aufgebaut?

Zusammensetzung 1

5-12 Teams bilden eine Lernende Gemeinschaft. Die Teams kommen aus mindestens fünf unterschiedlichen Organisationen.

Zusammensetzung 1

Zusammensetzung 2

Jedes Team besteht aus 4-7 ehren- und hauptamtlichen Personen einer Organisation/Werk/Gemeinde. Das Team setzt sich aus Entscheidungsträgern mit Leitungsverantwortung zusammen, die in ihrem Kontext Veränderungsprozesse initiieren können.

Zusammensetzung 2

Zusammensetzung 3

Zwei dieser Entscheidungsträger nehmen verbindlich an allen Sessions teil. Als Teamleiter tragen sie kontinuierlich dafür Sorge, dass der Prozess vor Ort auch in die Umsetzung kommt. Die anderen Plätze im Team können flexibel besetzt werden.

Zusammensetzung 3

Ablauf 1

Ablauf 1

Ablauf 2

Ablauf 2

Ablauf 3

Ablauf 3

Ablauf 4

Ablauf 4

Eine Lernende Gemeinschaft als gemeinschaftlicher und verbindlicher Prozess umfasst in der Regel drei bis vier Sessions (Dauer jeweils 1,5 bis 2,5 Tage). Die Sessions verteilen sich über einen Zeitraum von 12 – 18 Monaten. Zwischen den Sessions findet als Unterstützung Coaching statt.

Ausführliche Informationen folgen.

Perspektiventwickler
Die Perspektiventwickler führen die Sessions durch und stehen den Teams auch zwischen den Sessions als Ansprechpartner für konkrete Fragen zur Verfügung.

Gruppencoaching per Video- oder Telefonkonferenz
Zwischen den Sessions nehmen die Teamleiter verbindlich an einem Coaching teil. Ein Perspektiventwickler „trifft“ sich mit einer Gruppe von vier bis sechs Teamleitenden vierzehntägig für jeweils 60 Minuten in einer Video- oder Telefonkonferenz zur Begleitung der Veränderungsprozesse.

» Wie kann ich an einer Lernenden Gemeinschaft teilnehmen?